Startseite
zurück
Wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse
weiter



Aufgrund der aktuellen Jyotish-Konstellation:

So kennen wir unser Land gar nicht, so durchgeschüttelt im Prozess der Transformation. So viele Spannungen. Und die Regierung reagiert mit mehr Polizei und sogar Militär? Also noch mehr Spannung. Die braucht dringend einen Blitzableiter in die Transzendenz. Das ist die Aufgabe von uns Meditierenden, Sidhas und TM-Lehrern, den Gouverneuren. Das machen wir jeden Tag, zweimal täglich. Nach dem Prinzip: „Bringe das Licht, dann verschwindet die Dunkelheit von selbst”. Und wie können wir diese Wirkung verstärken? Indem wir unsere Transzendentale Meditation regelmäßig ausüben und Freunde dazu inspirieren. Das schafft laut veröffentlichter Studien einen 1% Effekt: D.h. es strahlt 100 Mal mehr Positivität und Harmonie in die Gesellschaft aus. Und für die Sidhas ist es wichtig, ihr Programm gemeinsam, zur selben Zeit, in Gruppen, auszuüben, denn nur so erzeugen sie den erweiterten Maharishi-Effekt, bei dem die Wirkung sich mit der Gruppenstärke potenziert.  Deshalb ist unsere oberste Priorität im Moment eine große nationale Kohärenzgruppe.

Kommt alle nach Oebisfelde. Mit Familie, mit der Arbeit oder Freizeit und guter Laune im Gepäck. Aber kommt. Damit ganz Deutschland durchdrungen wird von der Kraft der Transzendenz, innerem Glück, Harmonie, nationaler Integrität und Frieden. 

Zu absoluten Sonderkonditionen und mit einem fantastischem Rahmenprogramm.

Programm 12. Aug. – 4. Sept. 2016


Ab sofort Teilnahme am Gruppenprogramm möglich! Seit Februar durchleben wir eine kritische Zeit der Transformation die am intensivsten in der Zeit von Mitte August bis Anfang September sein soll. Die Qualität des nationalen Bewusstseins in dieser Transformationszeit wird ausschlaggebend sein für die Zeit danach. 

Während der gesamten Versammlung findet ein Rundenprogramm für Sidhas und Meditierende statt. Familien mit Kindern sind herzlich willkommen. Bitte bei der Anmeldung angeben und absprechen. Auch wer mithelfen möchte, bitte melden. Das weitläufige, ländliche Gelände rund um den Friedenspalast mit seinen Gästezimmern und Versammlungsräumen lädt zum Spazieren, Spielen aber z.B. auch zum Zelten ein. Wohnwagen sind ebenfalls willkommen.

Fr. 12. - Do. 18. August
Organisator Stefan Kauerz und Gastgeber Dr. Hans-Egon und Ulrike Kolsdorf heißen die Kursteilnehmer willkommen. Alle haben die Gelegenheit die neue DVD mit Anleitungen, Informationen und Vorführung der Maharishi Yoga-Asanas-Übungen zu sehen, zur Auffrischung oder zum Erlernen der Körper- und Atemübungen als Vorbereitung auf die Transzendentale Meditation.
Außerdem in dieser Woche: besonderen Bänder von Maharishi: "Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr wird der Fanfarenruf der Glückseligkeit und Selbstgenügsamkeit lauter hörbar: kein Konflikt, keine Negativität, kein Leid, für niemanden. Lange wird der Himmel auf Erden fortbestehen.” (28. August 2007)
 
Fr. 19. -  So. 21. August
Vaidya Beratungen. Dieses Wochenende haben wir einen indischen Experten des Maharishi Ayurveda Gesundheitssystems, insbesondere der Pulsdiagnose, zu Gast.
Persönliche Beratungen sind möglich. Bitte bei der Anmeldung angeben!
Es ist immer wieder ein kleines Wunder, wenn der Vaidya drei Finger auf den Puls legt und damit bereits feine Ungleichgewichte im Körper erkennen kann, bevor sie sich in Krankheiten manifestieren. Schwerwiegende und v.a. auch chronische Erkrankungen können gut durch ganz persönliche Richtlinien zur Tagesroutine, Ernährung und Nahrungsergänzungen gelindert werden.
 
Mo. 22. - Do. 25. August
Dr. Eckart und Lila-Maria Stein zeigen wunderschöne, historische Videoaufzeichnungen von Maharishis Vorträgen in 1974 in Deutschland.
Diese Aufnahmen sind jetzt aus den MERU-Archiven speziell für Deutschland zur Verfügung gestellt worden und werden jetzt erstmals gezeigt.
Vielleicht erinnern sich noch einige unser Meditierenden an die Vorträge und Konferenzen, die Maharishi im Rahmen seiner Weltplanwoche im Januar 1974 an den Universitäten von Tübingen, Stuttgart und Heidelberg gehalten hat.
 
Fr. 26. - So. 28. August
Vergabe von Fortgeschrittenentechniken
Jeder Meditierende, der seit etwa 4 Monaten, mindestens aber seit 2 Monaten regelmäßig meditiert und eine weitere, wunderbare Technik für den eigenen Fortschritt hinzufügen möchte, kann sich für eine Fortgeschrittenentechnik anmelden. Ebenso Sidhas, die noch nicht alle 4 Techniken haben. Die Unterweisung erfolgt durch sehr erfahrene indische Lehrer, die von Maharishi geschult wurden, diese Techniken zu vergeben. Bei ihnen besteht ebenfalls die Gelegenheit die bereits erhaltenen Fortgeschrittenentechniken überprüfen zu lassen.
 
Mo. 29. – Mi. 31. August (angefragt!)
Dr. Karin Pirc ist gefeierte Autorin, Rednerin und Ayurvedaärztin. Sie ist ärztliche Leitern der preisgekrönten Maharishi Ayurvedaklink in Bad Ems und hat selbst etliche nationale und internationale Auszeichnungen erhalten. Sie wird alles daran setzen, ihren vollen Terminkalender so umzusortieren, dass sie es schafft nach Oebisfelde zu kommen, um mit allen Kursteilnehmern ihr Wissen über den Maharishi Ayurveda zu teilen. 
 
Do. 1. – So. 4. September
Gouverneurskonferenz
Wenn sich die mehr als 100 aktiven deutschen Gouverneure (TM-Lehrer) zum gemeinsamen Programm in Oebisfelde treffen, dann ist das der Höhepunkt des gesamten Kohärenzmonats. Wir laden alle Gouverneure ein, alles daran zu setzen, während des gesamten Kohärenzmonats nach Oebisfelde zu kommen, aber auf jeden Fall während der Gouverneurskonferenz da zu sein.
Preise für biologische ayurvedisch-vegetarische Vollpension und
Unterkunft im Einzelzimmer je nach Aufenthaltsdauer:

Ab 2 Tagen 50 ,- € Nacht  (100,- € pro Wochenende).
Ab 7 Tagen 36,- € pro Nacht (250,- € pro Woche).
Ab 30 Tagen 27,- € pro Nacht (800,- € pro Monat).
Kosten für Beratungen, Vergabe oder Überprüfung von Fortgeschrittentechniken sind nicht im Preis enthalten.
Ansonsten entfallen zu dem besonderen Anlass alle Kursgebühren!


HIER ANMELDEN!


Impressionen vom 1. Kurs in Oebisfelde

Praktische Anwendung feinstofflicher Energie in der Landwirtschaft

Wochenendseminar mit Dipl.- Ing. Shahram Parvin

Freitag, 24.06., 20.00 - Sonntag-Nachmittag, 26.06. 2016

Friedenspalast, Stendaler Str. 25 b - 39646 Oebisfelde


Programm (pdf):


Freitag, 24.06, 20.00 – 21.30

Schädlinge feinstofflich fernhalten

  • Die Ursache von Schädlingsbefall feinstofflich analysieren und natürlich und leicht beheben
  • Milieu verändern, statt Symptome bekämpfen
  • Feldhygiene durch Verrottung und Einladung von Millionen freiwilliger und natürlicher Nützlinge und Helfer auf dem Feld
  • Weniger Schädlinge durch Aktivierung des Bodenlebens
  • Das Verhalten von Schädlingen / Nützlingen bei natürlichen pH-Wert-Regulierung mit transmaterialen Katalysatoren

Samstag, 25.06., 10.30 – 12.30

Wasser mit transmaterialen Katalysatoren strukturieren

Der positive Einfluss von feinstofflich strukturiertem Wasser ist in der Landwirtschaft nicht zu ignorieren.

  • Feinstoffliche Vitalisierung mit Quellwasser-Effekt
  • Weniger Pflanzenschutz
  • Weniger Pflanzenstress
  • Mehr Bodenaktivität und Pflanzenvitalität
  • Feinstoffliche Härtestabilisierung und verminderte Anhaftung von Kalk
  • ökonomisch – -ökologisch
  • Mehr Ertrag und Gesundheit für Menschen, Tiere und Pflanzen durch
    strukturiertes Wasser

Stressbeseitigung

Samstag, 25.06., 14.00 – 16.30

  • Flächenkompostierung
  • Aktivierung des Bodenlebens
  • Verlängerte Vegetationsperiode durch höhere Bodenaktivität
  • geschlossene, trittfeste Grasnarbe
  • Bereitstellung von bioverfügbaren Mineralstoffen u. Spurenelementen,
  • Harmonisierung geopathogener Zonen
    E-Smog Belastungen durch Antennen und Hochspannungsleitungen, etc.

Vitalität erhöhen

Samstag, 25.06., 20.00 – 21.30

  • Förderung der Pflanzenentwicklung durch Einsatz von transmaterialen
    Katalysatoren

  • Verbesserung des Stoffwechsels
  • Natürlicher Blattglanz
  • Steigerung der biologischen und energetischen Qualität

Orgonenergie und Regen

Sonntag, 26.06., 10.30 – 12.30

  • Wiederherstellung des natürlichen Gleichgewichts in der Atmosphäre
  • Berichte über erfolgreiche Operationen im Iran und Spanien
  • Atmosphärenreinigung mit Orgonakkumulation
  • Orgonenergie gegen Chemtrails
  • Orgonenergie gegen HAARP
  • Regen als reiner Nebeneffekt
Videos:

Operation Regen in

Chadegan (deutsch)
Operation Regen in Bersiyan (persisch mit deutsche Untertittel)

Operation Regen in Kashan (Englisch)

Operation Regen in Isfahan (persisch mit deutsche Untertittel)

Operation Regen in der Wüste Meyghan  (persisch)


Ausklang:


Sonntag, 26.06., 14.00 – 16.30

Informationen und Berichte über eigene Versuche mit weiteren viel versprechenden alternativen Technologien zur Verbesserung der Gesundheit und Erzeugung von Freier Energie, u. a. durch die Keshe-Technologie


Anmeldung und Kosten:


Klaus Weber, k.weber@lebensqualitaet-technologien.de, Tel.: 039002-79573 (Seminar-Organisation)
Dr. Hans-Egon Kolsdorf <dr.kolsdorf@gmx.de>, Tel. 039002-81641 (Akademieleitung)

Kursgebühr für Meditierende: € 50,- (Sonderpreis!)

Vollpension pro Übernachtung: EZ € 50,- / 2-Zimmer-Suite € 45,- inkl. Internet-LAN-Anschluss
Für Tagesgäste: Mittagessen: € 15,-; Abendessen: € 10,-

Der Referent, Dipl.-Ing. Shahram Parvin, beantwortet gerne vor, während und nach dem Seminar Ihre Fragen:

Tel.: 01738028917, Mail: parvinconsultant@googlemail.com


Zur Person:



Dipl.-Ing. Shahram Parvin

Laher Kirchweg 3, 30659 Hannover,

Telefon: 0173-8028917,


Jahrgang: 1968
Geburtsort: Teheran / Iran
Familienstand: Verheiratet, 2 Kinder
Staatsangehörigkeit: Deutsch / Iranisch
Sidha seit 1993

Forschung in den Bereichen:

  • feinstoffliche Energien
  • natürliche Wirbelenergie nach Schauberger
  • Orgonenergie und Klimaveränderungen
  • Friedensforschung und Auflösung von kollektivem Stress
  • Keshe-Plasmatechnologie
  • biologische TRANSMUTATION
  • biomagnetische Induktionsverfahren
Studium:
  • Wirtschaftsinformatik, Hochschule Hannover,
  • Abschluss: Diplom-Wirtschaftsinformatiker
  • Schwerpunkt: Datenbanken und Absatzorientierte Wirtschaftsinformatik
  • Betriebswirtschaftslehre, Hochschule Hannover,
  • Abschluss: Diplom-Kaufmann
  • Schwerpunkt: Industriebetriebslehre

Aktuelle Tätigkeit:

Berater für Plocher-Energie-System 

  • Trinkwasseraufbereitung mit biomagnetischem Induktionsverfahren
  • natürliche Boden-Humusbildung mit biologischer TRANSMUTATION
  • natürliche Kompostierung in der Landwirtschaft
  • Erhöhung der Blattaktivität mit Orgonenergie sowie biomagnetischen Induktionsverfahren
  • Schädlingsbekämpfung mit feinstofflichen Energien
  • Orgonenergie basierte Regenerzeugung
  • Bodenrückgewinnung und Wiederherstellung des Klimas
  • Biologische Kläranlage
  • Neutralisierung von Elektrosmog
Kommentare von Seminarteilnehmern (mp4-Video zum Download, 380 MB)

Permanente Weltfriedensversammlung

Liebe Sidhas und Meditierende,

wir brauchen euch nicht zusagen, dass große Kohärenz erzeugende Gruppen in dieser außerordentlich kritischen Zeit besonders wichtig sind, und - außer Yagyas indischer Pandits - nur Sidhagruppen auf friedliche, gewaltlose Weise die Kohärenz im kollektiven Bewusstsein verbessern und so die vielfach in den alternativen Medien prognostizierten Katastrophen abwenden können. Und je größer die Gruppe ist, desto wirksamer und angenehmer ist das Sidhi-Programm.

4 Sidhas, die gemeinsam Programm machen, haben die Wirkung von 16 Sidhas, die einzeln ihr Programm machen. Wenn noch einer dazu kommt, entspricht die Kohärenzwirkung der von 25 einzelnen Sidhas. Ein einziger zusätzlicher Sidha kann dann also die Wirkung um (25-16)/16 = 56% erhöhen. (Aber auch Meditierende tragen zur Kohärenz bei und sind daher jederzeit sehr willkommen.)

Deshalb können wir uns gut vorstellen, dass ihr eher bereit seid, zur permanenten Weltfriedensversammlung nach Oebisfelde zu kommen, wenn ihr wisst, dass eine von euch gewünschte Mindestteilnehmerzahl anwesend ist. Zu dieser Teilnehmerzahl addiert sich natürlich immer noch die permanente Gruppe aus ca. 12 Purushas und männlichen Dauergästen, die seit vielen Jahren kontinuierlich hier Programm machen, allerdings zum Teil in anderen Räumen. Unsere Bürgermeisterin bescheinigte uns erst vor kurzem nochmals, dass die Kriminalität in Oebisfelde signifikant abgenommen hatte, seitdem die Purushas hier Programm machen. Sie wird deshalb von den Bürgermeistern der umliegenden Orte geradezu beneidet: "Ihr seid ja auf einer Insel der Glückseligen."
 Auch unsere Gäste sind immer wieder von der tiefen Stille unseres Friedenspalasts beeindruckt. In ganz Deutschland gibt es zur Zeit keinen besseren Ort um zu einer beliebigen Zeit und beliebig lang in einem Vastu-Haus in einer größeren Gruppe Programm zu machen. Wir wollen bis auf weiteres insbesondere an den Wochenenden eine große Gruppe zustande bringen, noch besser natürlich auch über eine Woche oder gar einen Monat.

Dazu brauchen wir von möglichst vielen Sidhas eine bedingte, aber verbindliche Zusage für eine Teilnahme, wenn sich eine individuell gewünschte Mindestzahl von 5, 10, 15, 20, 25 oder mehr Teilnehmer ebenfalls bedingt angemeldet hat. Bitte teilt uns also eure Mindestteilnehmerzahl mit und an welchem Wochenende, in welcher Woche oder in welchem Monat ihr nach Oebisfelde kommen wollt, falls dabei die von euch gewünschte Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Die bedingte Anmeldung zum Wochenendkurs sollte mindestens zwei Tage vor Beginn erfolgen.
 
Auf https://docs.google.com/spreadsheets/d/1Nx0VZrPA7F-ZUEC2glxnh5y87KSQmrynT9PrcAXq7XU/edit?usp=sharing seht ihr, wie viele sich bereits zu verschiedenen Zeitperioden bedingt angemeldet haben und welche Angebote und Anfragen zu Mitfahrgelegenheiten bestehen. Ihr könnt dort Nachrichten hinterlassen, allerdings bereits bestehende Eintragungen nicht verändern.
 
Wer auf jeden Fall kommen möchte und/oder eine Mitfahrgelegenheit anbietet oder sucht, sollte sich außerdem per Mail oder tel. anmelden. Wir können dann den Kontakt zwischen Fahrer und Mitfahrer herstellen.
Die Konditionen speziell für diese Kurse: 100 € pro Wochenende, 250 € pro Woche und 800 € pro Monat für Übernachtung und Vollpension.
Anreise ist jederzeit möglich - mit dem Auto (A2 Ausfahrt 61) oder der Bahn (Bahnstation Oebisfelde = 1 Station vom ICE-Bahnhof Wolfsburg entfernt). Auf Wunsch werdet ihr vom Bahnhof mit dem Auto abgeholt. Tel 039002-81641.

Mit besten Grüßen
Jai guru dev
Klaus Weber, k.weber@lebensqualitaet-technologien.de, Tel. 039002-79573
Dr. Hans-Egon Kolsdorf, dr.kolsdorf@gmx.de, Tel 039002-81641.
Klaus und Hans-Egon nehmen gerne eure Rückfragen und Anmeldungen entgegen.

Wie schaffen wir das? Flüchtlingskrise? Weltfrieden?

Eine wirkliche Lösung des Flüchtlingsproblems ist letzten Endes nur möglich durch Schaffung eines dauerhaften Weltfriedens und weltweit guter Lebensbedingungen. Dieses Ziel ist weder durch Diplomatie oder gar Waffengewalt erreichbar, sondern nur durch Senkung des kollektiven Stressniveaus bei gleichzeitiger Zunahme von Intelligenz und Kreativität der Bevölkerung.

Die wissenschaftliche Methode dafür ist Transzendentale Meditation. Wenn ein geringer Teil der Bevölkerung an diesem Programm teilnimmt, dann nehmen Kriminalität, Terrorismus und internationale Konflikte drastisch ab. Da die Kriminalität in Deutschland bisher durch Migranten stark zugenommen hat und außerdem ein Ansteigen gesellschaftlicher Konflikte zu erwarten ist, sind alle Deutschen aufgefordert, Transzendentale Meditation zu erlernen, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, ihre geistigen Fähigkeiten und ihre Gesundheit zu verbessern und gleichzeitig zum Weltfrieden beizutragen. Außerdem sollten große, permanente Gruppen von fortgeschrittenen Friedensexperten aufgebaut werden.

Mit ein paar Prozent des deutschen Verteidigungshaushalt könnte der Weltfrieden gesichert werden. Flüchtlinge sollten in Transzendentaler Meditation und deren Fortgeschrittenentechniken ausgebildet werden, um durch Fernwirkung den Frieden in ihren Heimatländern wieder herzustellen. Transzendentale Meditation würde sie von kriminellen Tendenzen, posttraumatischen Belastungsstörungen und anderen Gesundheitsproblemen befreien, und ihre Lernfähigkeit, Intelligenz und Kreativität würden zunehmen. Die meisten von ihnen sollten nach einer Berufsausbildung wieder in ihre Heimat zurückkehren, um ihre Länder wieder aufzubauen, sobald dort wieder Frieden herrscht.

Vortrag von Klaus Weber: Sonntag, 22. November, 11 Uhr, Friedenspalast Oebisfelde, Stendaler Str. 25 b - Eintritt frei
Siehe auch
http://www.lebensqualitaet-technologien.de/visionen.html#migranten

Landwirtschaft und Gartenbau im Lichte von Maharishis Vedischer Wissenschaft

Der Schlüssel zu Erleuchtung und globaler Nachhaltigkeit


Zwei Kursblöcke im April 2016:
Fr. 22.4., 20.00 – So. 24.4., 21.30 (Kursblock 1)
Fr. 29.4., 20.00 - So. 1.5., 21.30 (Kursblock 2)
 Fr. 22.4., 20.00, öffentlicher Vortrag
kostenloses Praktikum: 25.4.-29.4.

Kursort: Friedenspalast Oebisfelde, Stendaler Str. 25b, 39646 Oebisfelde

Kursleitung: Dr. Peter Swan (deutsch und englisch)

Kursgebühr: € 297,50 bei minimaler Teilnehmerzahl von 12 Personen

Praktische Anwendung: Alle sind eingeladen, unter Anleitung von Dr. Peter Swan während der Woche zwischen den beiden Kursblöcken praktische Erfahrungen im Garten des Friedenspalasts zu sammeln und ihren eigenen Garten zu planen.

Anmeldung:

E-Mail: k.weber@lebensqualitaet-technologien.de
Tel: 039002-79573

Kosten für Vollpension pro Tag/Übernachtung/Person:

a) bei Unterbringung im Friedenspalast EZ: € 45,-, 2-Zi.-Suite: € 40,- (bei nur zwei Übernachtungen: € 50,-/45,-)
b) im eigenen Wohnwagen auf dem Friedenspalast-Grundstück: € 25,- inkl. Benutzung von WC und Dusche im Haus

Wenn Sie einen Garten anlegen wollen, Ihren Garten verbessern wollen, Tomaten und Blumen auf der Fensterbank haben, einen Bauernhof betreiben oder einfach nur die innere Intelligenz der Natur verstehen wollen, dann gibt Ihnen der Kurs die praktischen Techniken und die zugrunde liegende Theorie.

Mit diesem Kurs wird Gärtnern und Landwirten das Geschenk Maharishis Vedischer Wissenschaft vermittelt. Das Wissen über das Selbst wird auf Umwelt, Gartenbau und Landwirtschaft, ausgedehnt, und es zeigt sich, dass jeder Aspekt der Umwelt in Struktur und Funktion nicht anders als das Selbst von jedem Einzelnen arbeitet.

Welche Art von Garten bevorzugen Sie?

Nahrhaft und produktiv, blühend und duftend, nachhaltig, beständig und pflegeleicht?


weiter

Alles in Einem?

Das ist möglich. –Sie müssen sich nur auf die Intelligenz der Natur einlassen.

Wenn wir mit unseren Pflanzen und Gärten arbeiten, dann müssen wir mit dem Zusammenspiel von Boden und Nahrung im Einklang sein.

In der gleichen Weise, müssen wir die innere Intelligenz der Natur beleben, wenn wir maximale Ernte und Pracht im Garten erreichen wollen.

Die Technik, beides zu erreichen ist zeitlos und wird durch die Erkenntnisse der modernen Wissenschaft bestätigt.

Hört sich das vertraut an? Vedischer Gartenbau und Landwirtschaft sind Teil des Ayurveda:– natürlich, vorbeugend und effektiv, weil sie im Einklang mit der Natur sind.

Auf jeder Ebene reichen sich das Äußere und das Innere die Hand, auf der Basis des Selbsts, Atma, der Gesamtheit des Naturgesetzes

Maharishis Sicht der Nachhaltigkeit ist unserer Zeit weit voraus und bedeutet frische und schmackhafte Nahrung für alle. Heimische Nahrung ist die beste, und was kann besser sein, als die Nahrung, die in unserem Garten von Meditierenden angebaut und geerntet wird.

Eine gewaltige Revolution geschieht in der Landwirtschaft und im Gartenbau. Das Markenzeichen ist weniger Arbeit und gesündere Ergebnisse -– für uns und unsere Umwelt.

16-Lektionen-Kurs über bewusstseinsbezogene Landwirtschaft:

1. Überblick über den Kurs

2. Transformation der modernen Landwirtschaft vom Pflügen zum Nicht-Pflügen

3. Die Transformation der Bodenkunde von chemisch nach biologisch

4. Die Transformation der Bodenfruchtbarkeit von begrenzt nach unbegrenzt

5. Die Transformation der Gartenbautechniken vom Kultivieren des Aussehens zum Kultivieren des inneren Nährwerts

6. Die Transformation der Landwirtschaft vom Einsatz von Chemikalien zur Erzeugung von Humus

7. Die Transformation von Abfall in Fruchtbarkeit durch Kompostieren

8. Die Prinzipien der biologischen Landwirtschaft: von Quantität zu Quantität plus Qualität

9. Tiefere Prinzipien der biologischen Landwirtschaft: Von Materie zu Klang

10. Maharishi weiht die Vedisch-Biologische Landwirtschaft ein

11. Vedische Landwirtschaft als vollständiges Wissen –- von der menschlichen Intelligenz zur Intelligenz der Natur

12. Die sequenzielle Entfaltung des vollständigen Naturgesetzes in Landwirtschaft und Umwelt

13. Der Veda in der Umwelt als Grundlage der Landwirtschaft -– von der Materie zur Intelligenz in der Materie

14. Prinzipien der Vedische Landwirtschaft –- vom feinsten Denken zu den größten Erträgen

15. Von Armut zu Überfluss -– Maharishis Programm zur Beseitigung der Armut

16. Bewusstseinsbezogene Landwirtschaft reicht vom Einheitlichen Feld bis zum Feld des Landwirts.

Mehr als 1600 Schaubilder und Videos veranschaulichen jeden Punkt und fördern das einfache Verständnis.

„ Ich habe kürzlich diesen Kurs über Maharishis Vedisch-Biologische Landwirtschaft besucht, und dieser war absolut überwältigend, voller „bliss“ und himmlisch in allen Belangen. Sie sollten die Transformation unseres Gartens aufgrund der einfachen Anwendungen, die wir im Kurs gelernt haben, sehen. Niemals zuvor hatten wir gesündere Kürbisse, Bohnen, Erbsen und Mais, die alle in unserem Garten wachsen und gedeihen. –

- Mother Divine, Thailand

Maharishi European Research University
INSTITUTE FOR VEDIC ORGANIC AGRICULTURE
Vlodrop, 6063 NP, Niederlande

16-Lektionen-Kurs

Maharishis Vedische Wissenschaft
in Landwirtschaft und Gartenbau

Schlüssel zu persönlicher Erleuchtung, globalem Wohlstand und Nachhaltigkeit

Dieser Kurs bietet zum ersten Mal das Wissen über Maharishis Vedisch-Biologische Landwirtschaft als Ganzes – das vollständige Wissen über Praxis und Theorie. Er ist für alle, die über wirklich gesunde Ernährung informiert werden möchten und wissen wollen, wie sie erzeugt wird, und sie ist für jeden Gärtner oder Landwirt.
 

16-Lektionen-Kurs über bewusstseinsbezogene Landwirtschaft:

1. Überblick über den Kurs

2. Transformation der modernen Landwirtschaft vom Pflügen zum Nicht-Pflügen

3. Die Transformation der Bodenkunde von chemisch nach biologisch

4. Die Transformation der Bodenfruchtbarkeit von begrenzt nach unbegrenzt

5. Die Transformation der Gartenbautechniken vom Kultivieren des Aussehens zum Kultivieren des inneren Nährwerts

6. Die Transformation der Landwirtschaft vom Einsatz von Chemikalien zur Erzeugung von Humus

7. Die Transformation von Abfall in Fruchtbarkeit durch Kompostieren

8. Die Prinzipien der biologischen Landwirtschaft: von Quantität zu Quantität plus Qualität

9. Tiefere Prinzipien der biologischen Landwirtschaft: Von Materie zu Klang

10. Maharishi weiht die Vedisch-Biologische Landwirtschaft ein

11. Vedische Landwirtschaft als vollständiges Wissen – von der menschlichen Intelligenz zur Intelligenz der Natur

12. Die sequenzielle Entfaltung des vollständigen Naturgesetzes in Landwirtschaft und Umwelt

13. Der Veda in der Umwelt als Grundlage der Landwirtschaft – von der Materie zur Intelligenz in der Materie

14. Prinzipien der Vedischen Landwirtschaft – vom feinsten Denken zu den größten Erträgen

15. Von Armut zu Überfluss – Maharishis Programm zur Beseitigung der Armut

16. Bewusstseinsbezogene Landwirtschaft reicht vom Einheitlichen Feld bis zum Feld des Landwirts

Das Ziel des Kurses

Der Kurs gibt einen umfassenden Überblick über die Landwirtschaft, die Maharishi

'Zustimmungs-Kultur' nennt - 'die Zustimmung zur kultivierenden Intelligenz des Naturgesetzes'. Die kultivierende Intelligenz des Naturgesetzes ist die Verfassung des Universums, das Einheitliche Feld aller Naturgesetze, das die Entwicklung eines jeden Menschen, der Umwelt und des gesamten Universums regelt.

Im praktischen Teil gewinnen die Kursteilnehmer ein tiefes Verständnis der erfolgreichsten Techniken von biologischer Landwirtschaft und Gartenbau, die auch am einfachsten und am leichtesten anwendbar sind. Die Teilnehmer lernen, dass Gartenbau und Landwirtschaft der natürliche Ausdruck 'der Zustimmung zur kultivierenden Intelligenz des Naturgesetzes' sind. Sie werden angeregt, diese Techniken und Prinzipien anzuwenden, um mit geringerem Aufwand bessere Ergebnisse zu erzielen.

Höhepunkte des Kurses

  • Maharishis zeitlose Darstellung der Landwirtschaft in Begriffen des ganzheitliches Wissen, als Bewusstseinsbezogene Landwirtschaft - „Alles kann in irgendetwas anderes umgewandelt werden - das ist die Wissenschaft der Landwirtschaft. Aus Staub entstehen allerlei wertvolle Früchte - saftig, lecker, nahrhaft. Das ist Umwandlung von etwas in irgendetwas anderes. Diese Umwandlung von etwas in irgendetwas anderes ist das Werk des Allumfassenden Naturgesetzes, auch Einheitliches Feld genannt. So gibt es für einen Erleuchteten, der wach im Einheitlichen Feld ist, eine praktische Anwendbarkeit der Umwandlung von allem in irgendetwas anderes. Das Geheimnis ist Allumfassendes Naturgesetz“.
  • Landwirtschaft als Wissenschaft der Transformation aus dem Bereich des Klangs, in Begriffen der modernen einheitlichen Feldtheorie von Dr. John Hagelin
  • Allumfassendes Naturgesetz: Dem gesamten Kurs liegt die Sichtweise der Umwelt als materiellem Ausdruck des Allumfassenden Naturgesetzes (Veda) zugrunde. Sie offenbart den Nahrungszyklus als Ausdruck sequentieller Entfaltung vom einheitlichen Zustand des Naturgesetzes, wie sie in Maharishis Apaurusheya Bhashya des Rik Veda zum Ausdruck kommt. Alles in der Landwirtschaft ist im Hinblick auf die Gesetze dargestellt, welche die Arbeitsweise die Umwelt strukturieren; anstatt also zu versuchen, die Landwirtschaft in Einklang mit dem Naturgesetz zu bringen, wird Landwirtschaft als Ausdruck des Naturgesetzes gesehen.
  • Die praktischsten und nachhaltigsten Methoden in Landwirtschaft und Gartenbau: Eine gründliche Übersicht über die wichtigsten und modernsten Aspekte der biologischen Landwirtschaft und Gartenbau sowie Bodenkunde für Anfänger und Fortgeschrittene. Eine Auswahl der nachhaltigsten Methoden in Landwirtschaft und Gartenbau wird im Detail beschrieben. Sie zeigen, dass nachhaltigere Methoden weniger Arbeit erfordern und mehr im Einklang mit dem Naturgesetz stehen.
  • Maharishis aktuelle Kurs-Richtlinien: Der Kurs ist in Übereinstimmung mit den neuesten Richtlinien Maharishis in Form des "Damaru" (damru) strukturiert: Man beginnt mit den konkreten, praktischen Aspekten und dringt dann durch Synthese tiefer in die Grundsätze ein, bis zur tiefsten, einheitlichen Ebene und kommt dann durch Analyse wieder heraus zu den konkreten Praktiken, jedoch im Licht der Einheit. Dieser Wechsel von Synthese und Analyse ist eine Technik, um Erleuchtung im Studenten zu strukturieren.
  • Grundsätze: Ein tiefes Verständnis für die Prinzipien von biologischer Landwirtschaft und biologischem Gartenbau und Maharishis Vedisch-Biologischer Landwirtschaft.
  • Praktisches Verständnis der Methoden und Techniken der Bio-Gärtnerei und -Landwirtschaft, sowie von Kompostierung, Kompost-Tee, Direktsaat, pflugloser, flacher Bodenbearbeitung und Weidekulturen, die von der modernen Wissenschaft unterstützt werden und welche die Struktur und Funktionsweise des Allumfassenden Naturgesetzes (Veda) widerspiegeln.
  • Halbwissen wird ersetzt: Die Studierenden gewinnen einen Ausblick darauf, wie Halbwissen und schädliche Praktiken der chemisch-industriellen Landwirtschaft des 20. Jahrhunderts durch effektivere Methoden verdrängt werden, die Leben unterstützender für Umwelt und die Verbraucher sind.
  • Schaffung von idealer Gesundheit: Die Rolle der Vedischen Landwirtschaft bei der Schaffung von idealer Gesundheit - Landwirtschaft als Grundlage nationaler Gesundheit und Unbesiegbarkeit.
  • Maharishis Programm zur Beseitigung der Armut vereint alle Aspekte der Vedischen Wissenschaft, um Gesundheit, Wohlstand und nationale Unbesiegbarkeit aus dem ungenutzten Staub des Landes zu schaffen.
  • Der Kurs ist fast ausschließlich visuell, mit mehr als 1600 schönen Illustrationen und Diagrammen, die alle Aspekte lebendig und klar darstellen.
  • Anleitung: Der Kurs wurde unter der Anleitung von Maharaja Adhiraj Rajaram, Dr. Bevan Morris, Raja Peter Warburton, Dr. Volker Schanbacher, Dr. Susie Dillbeck, Dr. Eike Hartmann, und anderer Experten vorbereitet.

Der Kurs wurde von Dr. Peter Swan entwickelt, der mit Maharishi über viele Jahre an Projekten der Vedischen Landwirtschaft arbeitete, und dabei die Grundlagen der Lebensmittelerzeugung gründlich erforscht hat.

weiter

Bewertungen der ersten Unterrichtsstunde (Übersicht) des Kurses:

"Er wird für alle Zeiten Teil des Lehrplans an allen Landwirtschafts-Hochschulen werden."-Dr. Bevan Morris

Ich lernte mehr in der ersten Stunde als in 5 Jahren Landwirtschaftsschule.SV, Nationaler Direktor

Ich habe in dieser Lektion mehr über die Landwirtschaft gelernt als ich in meinem ganzen Leben.

Kommentar von zwei Rajas und einem Nationalen Direktor

Wertschätzung von Kursteilnehmern:

Ein brillanter Kurs zur Erläuterung sowohl der Grundlagen als auch der praktischen Aspekte von biologischer Landwirtschaft und biologischem Gartenbau.

Ein Wissen, dass jeder in der Welt haben sollte.

Der Kurs zeigt, dass Chemikalien und Bodenbearbeitung nicht erforderlich sind, und dass alles davon abhängt, wie wir die Biologie des Bodens handhaben, die Intelligenz der Natur selbst.

NK, Gouverneur

Der beste Kurs, den ich erlebt habe. Es hat mich umgehauen!

JH, MUM Absolvent, Gouverneur


Ich stamme aus einer Bauernfamilie (von mindestens 3 Generationen) (Ackerbau- und Viehzucht) und erlebe unmittelbar den Übergang von traditionellen Methoden der Landwirtschaft auf die völlig zerstörerische Wirkung von chemischer Landwirtschaft und Massentierhaltung für die Gesundheit des Landes, der Pflanzen, Tiere und Menschen; im Gegensatz dazu war der MVOA-Kurs so erfüllend für Herz und Verstand, so stimulierend für den Intellekt, so wunderbar, so integrierend für das Bewusstsein und so voll von Wissen und Informationen und mühelosen Technologien, um Lösungen für alle Bereiche der Landwirtschaft zu bringen, die heute so dringend benötigt werden.

Der MVOA-Kurs integriert alle Aspekte des eigenen Selbst und des Lebens auf dem Planeten, und es war schön zu sehen, wie viel wir alle auf dem Kurs von diesen neuen Kenntnissen im Umgang mit der Natur anwenden konnten, indem wir weniger tun und mehr erreichen durch Mulchen, Kompostierung usw. Diese Übungen hatten als konkrete Ergebnisse das rasante Wachstum vieler sehr gesunder Gemüsepflanzen, während vorher nur wenige aus der nackten Erde herauskamen und von Insekten angegriffen wurden, weil sie schwach waren.

Bitte stellen Sie diesen Kurs allen Ländern so schnell wie möglich zur Verfügung!

- Mother Divine, Thailand

Ich habe enorm viel gelernt ... und am wichtigsten fand ich, dass ein Teil von mir, der bisher schlief und traurig war, erwachte, um mit dem Leben wieder lachen zu wollen.

M. G. Gouverneur

Das war der schönste und inspirierendste Wissenskurs überhaupt! Der Umfang und die Tiefe von Peter Swans Forschung ist bemerkenswert und dennoch einfach zu verstehen für Nicht-Wissenschaftler wie mich. Der Kurs ist eine perfekte Mischung aus praktischen Informationen für den Gärtner und Maharishis tiefsten Lebensprinzipien. Die Art und Weise, wie alles über das Leben auf unserem Planeten miteinander verbunden ist, ist zutiefst erhebend. Dies ist ein Kurs, der nicht den Problemen der Menschheit ausweicht, sondern erfolgreich klare, einfache und praktikable Lösungen für die großen, zuvor unlösbaren Probleme präsentiert. Es ist nur eine kleine Verschiebung im individuellen und kollektiven Bewusstsein erforderlich…

T. M.

Dieser Kurs war eine Offenbarung und gab einen tiefen Einblick in das Potenzial des richtigen Wissens, um eine sinnvolle, überaus produktive und glückselige Beziehung zur Erde herzustellen. Es zeigt deutlich, wie moderne Ansätze in der Landwirtschaft in den letzten Jahrzehnten katastrophal falsch waren, und gleichzeitig, wie einfache, ganzheitliche und energieeffiziente Ansätze die Fähigkeit des Naturgesetzes zeigen, die Fehler der Vergangenheit zu heilen, gesunde Lebensmittel in Hülle und Fülle zu produzieren und mit Maharishis Vedisch-Biologischer Landwirtschaft nahrhafte, lebenswichtige Nahrung für perfekte Gesundheit und Erleuchtung zu erzeugen.

Für alle, die eine eingehende, umfassende Vision einer inspirierenden Zukunft für unsere Welt durch die Landwirtschaft, sowie reichliche praktische Informationen haben wollen, wie sie mit einem Blumenkasten, einem Bauernhof oder einer ganzen Wüstenregion loslegen können, ist dieser Kurs ein absolutes Muss.

Es war ungeheuer anregend und angenehm. Jai Guru Dev

H.B.

Dieser Kurs ist eindeutig ein absolutes "Muss".

Ich fand, dass er die grundlegende Verbindung zwischen dem "Das" und dem "Ich" darstellt - alles als Eines und Ganzes, und dass daher jeder einzelne Aspekt, der aus dem Gleichgewicht geraten ist, zu Fehlfunktionen auf den nachfolgenden Ebenen führen kann.

C. S.

Ich bin im Gartenbau usw. seit Jahrzehnten tätig - und war überrascht, wie viel ich nicht wusste! Ich fühle mich sehr inspiriert, in meinen Garten zu eilen, und ihn zu verändern, sobald ich nach Hause komme. Vielen Dank für einen glänzenden Kurs. JGD

S. B.

Dieser wunderschöne Kurs war eine Transformation für mich. Vor dem Kurs war ich überhaupt nicht auf Landwirtschaft eingestellt, mein Spezialgebiet ist Literatur, aber jetzt habe ich Interesse am Erdreich gefunden! Aber das ist natürlich Maharishis Vedisch-Biologische Landwirtschaft und das macht den Unterschied. Der Kurs zeigt deutlich, dass er für alle geeignet ist, nicht nur für Spezialisten in der Landwirtschaft und - wie zu Beginn des Kurses erwähnt – weil wir abhängig von Landwirtschaft sind und der vedische Bauer höchste Anerkennung verdient und unterstützt werden sollte und alle Zuschüsse und Vorteile haben sollte, um seine äußerst wertvolle Methode der Landwirtschaft auszuüben. Der Kurs wurde wunderschön durchgeführt (und strukturiert). Sehr klar und mit viel Geduld (bei allen Fragen!) Vielen Dank.

J.

Einer der befriedigendsten Kurse, an dem ich je teilgenommen habe, der Inneres und Äußeres in einer tiefen Weise verbindet. Ich fühle mich jetzt mehr verbunden mit dem Erdreich und dem Universum - Mikro- und Makrokosmos - und das wird mein zukünftiges Verhalten beeinflussen.

D.C.

Vielen Dank für diesen fantastischen Kurs. Darin wurden die Techniken zusammen vorgestellt, die ich entweder im Garten benutze oder zu einem integrierten Ganzen nutzen wollte. Gleichzeitig wurde mein Verständnis darüber vertieft. Dann kam das Eintauchen in das Selbst und das Erkennen, wie das Naturgesetz im gleichen Muster in dem gesamten Gebiet der Landwirtschaft zu finden ist und eigentlich nur ein weiterer Kommentar des Veda ist. Dieser Kurs stellt alle verschiedenen Aspekte der Landwirtschaft wieder in die Einheit des Ganzen. Jai Guru Dev

P.

Ein schöner Kurs, der das vollständige Wissen vom Naturgesetz nach Maharishi mit den intelligentesten Prinzipien der traditionellen Landwirtschaft vereint. Ein völlig ganzheitlicher Ansatz zu dem wichtigsten Bereich des Lebens. Jai Guru Dev

Anon

Ein glänzend strukturierter Kurs voll von tiefem Wissen und praktischer Anleitung. Besonders inspirierend war die Erkenntnis, dass der Übergang zur gesunden Bio-Produktion sehr schnell vor sich geht. Das signalisiert einen schnellen Anstieg im kollektiven Bewusstsein. Die Zukunft der Welt ist hell und Maharishis Freude wird von allen sehr bald geteilt werden.

R. J.

Ein voll zufriedenstellender Kurs auf jeder Ebene. Vom Punkt zur Unendlichkeit. Was für ein Privileg, ein Kursteilnehmer zu sein! Die präsentierten Informationen zeigen, dass es absolut möglich ist, viele der aktuellen Probleme der Welt durch MVOA zu verbessern. Ich fühlte mich belebt auf jeder Ebene: geistig, körperlich, spirituell und bis hin zur Physiologie. Das Programm während des Kurses war sowohl vollkommen still als auch lebendig. Der entscheidende Punkt für mich war "Alle Möglichkeiten". Jetzt müssen wir handeln.

PFUND.

Ein wunderbarer Kurs mit Einsichten und Sprengkraft, von denen wir nicht zu träumen wagten. Lasst uns die fortschrittlichen Landwirte auf den richtigen Weg bringen.

B. M.

weiterer Artikel auf deutsch
Impressionen vom Vedisch-ökologischen Landwirtschaftskurs in Oebisfelde siehe http://vedic-agriculture.weebly.com
Es war während der 10 Tage eine Super-Atmosphäre, wie ich sie nur aus den achtziger Jahren kenne.
Maharishi European Research University, INSTITUTE FOR VEDIC ORGANIC AGRICULTURE, Vlodrop, 6063NP, Netherlands

16-Lesson Course

MAHARISHI VEDIC SCIENCE IN AGRICULTURE AND GARDENING

Key to Personal Enlightenment, Global Affluence and Sustainability

This course offers the knowledge of Maharishi Vedic Organic Agriculture as a whole for the first time – complete knowledge of practice and theory. It is for everyone who wants to know about truly healthy food and how it is produced, for every gardener and every farmer.

Overview of the 16 lessons of the Course:

The Aim of the Course

The course gives an in-depth overview of agriculture, which Maharishi called ‘agree-culture’ - ‘agreeing with the Culturing Intelligence of Natural Law’. The culturing intelligence of Natural Law is the Constitution of the Universe, the Unified Field of all the Laws of Nature, which governs the evolution of every individual, the environment, and the entire universe.

In the field of practical application, course participants gain a profound understanding of the most successful organic farming and gardening techniques, which are also the simplest and easiest to apply. Participants learn that gardening and agriculture are the natural expression of ‘agreeing with the Culturing Intelligence of Natural Law’. They are inspired to apply the techniques and principles to do less and achieve better results.

Highlights of the course

Maharishi’s timeless exposition of agriculture in terms of Total Knowledge, as Consciousness-Based Agriculture – ‘Anything could be changed into anything – this is the science of agriculture. Out of dust comes all kinds of beautiful crops – juicy, delicious, nourishing. This is converting anything into anything. This converting anything into anything is the doing of Total Natural Law, called the Unified Field. So the mastermind who is awake in the Unified Field, there’s a practicality of converting anything into anything. The secret is Total Natural Law’.

Agriculture as the science of transformation from the field of sound, in terms of modern Unified Field theory, by Dr John Hagelin

Total Natural Law: The entire course is a vision of the environment as the material expression of Total Natural Law (Veda). It shows the nutrition cycle as the expression of sequential elaboration from the unified state of Natural Law, as expressed in Maharishi’s Apaurusheya Bhashya of Rik Veda. All of agriculture is presented in light of the laws which structure the functioning of the environment; so rather than trying to bring agriculture in tune with Natural Law, agriculture is seen as the expression of Natural Law

The most practical and sustainable methods of farming and gardening: An in-depth overview of the most fundamental and up-to-date aspects of organic agriculture and gardening, including soil science, for beginners and advanced alike. A range of the most sustainable methods of agriculture and gardening is described in some detail, showing how more sustainable methods require less work and are more in accord with Natural Law

Maharishi’s latest course guidelines: The course is laid out in accord with Maharishi’s latest guidelines in the form of the “Damaru” (Damru): starting with the concrete, practical aspects, and by synthesis going deeper into the principles, to the deepest, unified value, and then coming out, by analysis, to the concrete practices again in the light of Unity. This alternation of synthesis and analysis is a technique to structure enlightenment for the student

Principles: A profound understanding of the principles of organic agriculture and gardening and Maharishi Vedic Organic Agriculture

Practical understanding of methods and techniques of organic gardening and agriculture, including composting and compost tea, no-till, no-dig, shallow-till, and pasture cropping, which are supported by modern science and reflect the structure and functioning of Total Natural Law (Veda)

Partial knowledge is being replaced: Students gain a vision of how partial knowledge and damaging practices of 20th century chemical-industrial agriculture are being superseded by more effective methods that are more nourishing to the environment and the consumer

Creating ideal health: The role of Vedic agriculture in creating ideal health – agriculture as the basis of national health and invincibility

Maharishi’s Poverty Removal Programme brings together all aspects of Vedic Science to create health, affluence, and national invincibility from the unused dust of the country

The course is almost entirely visual, with over 1,600 beautiful illustrations and charts enlivening and clarifying all aspects

Guidance: The course was prepared with the guidance of Maharaja Adhiraj Rajaram, Dr Bevan Morris, Raja Peter Warburton, Dr Volker Schanbacher, Dr Susie Dillbeck, Dr Eike Hartmann, and other leaders.

The Course was developed by Dr Peter Swan who worked with Maharishi on Vedic agriculture projects for many years, and in the process deeply researched the basis of food production.

Appreciation of the first lesson (overview) of the Course:

“It will be part of the curriculum in all agriculture universities for all times to come.”

­– Dr. Bevan Morris

I learned more in the first hour than in 5 years at agricultural college.

–SV, National Director

I learned more about agriculture in this lesson than I have in my whole life.

- Comment made by two Rajas and a National Director

weiter

Appreciation from course participants:

Brilliant course for explaining both the principles and practicalities of organic agriculture and gardening.

Knowledge that everyone in the world should have.

It showed that chemicals and tillage are not necessary, and that everything depends on how we manage the biology of the soil, the intelligence of nature itself.

NK, Governor

The best course I’ve ever been on. It blew me away!

JH, MUM graduate, Governor

Coming from a farming family (of at least 3 generations) (both arable and livestock) and witnessing first-hand the transition from traditional methods of agriculture to the totally destructive effect of chemical agriculture and factory farming to the health of the land, the plants, the animals, and the people; by contrast the MVOA course was so fulfilling to the heart and mind. So stimulating to the intellect, so blissful, so unifying to the consciousness, and so full of knowledge and information and effortless technologies to bring solutions to all areas of farming that are so sorely needed today.

The MVOA course integrated all aspects of one's Self and life on the planet and it was beautiful to see how much all of us on the course enjoyed applying this new knowledge of working with nature, doing less and accomplishing more by mulching, composting, etc. These exercises had immediate concrete results in the rapid growth of many very healthy vegetable plants, whereas before only a few had come up on bare soil and were attacked by insects because they were weak.

Please, please make this course is available in all countries as soon as possible!

- Mother Divine, Thailand

I learned a tremendous amount…and most significantly I found a part of me that had been lying dormant and sad waking up and wanting to laugh with life again.

M.G., Governor

This was the most enjoyable and inspiring knowledge course ever! Peter Swan's breadth and depth of research is remarkable, yet easy to follow for the non-scientist like myself. The course is a perfect mixture of practical information for the gardener and Maharishi's deepest principles of life and living. The way everything about life on our planet is linked together is profoundly uplifting. This is a course that doesn't side-step Mankind's problems, but succeeds in presenting clear, simple and workable solutions for the big previously insolubles. All that is needed is a small shift in individual and collective consciousness...

T.M.

This course was a revelation, giving deep insight into the potential of correct knowledge to establish a meaningful, abundantly productive and blissful relationship with the earth. It clearly demonstrates how modern approaches to agriculture in recent decades have gone disastrously wrong and at the same time how simple, holistic and energy efficient approaches are demonstrating the ability of Natural Law to heal the mistakes of the past, produce healthy food in abundance and through Maharishi Vedic Organic Agriculture create nourishing, vital food for perfect health and enlightenment.

For everyone who wants an in-depth, comprehensive vision of an inspiring future for our world through agriculture, including abundant practical information on how to get started from a window box to a farm or an entire desert region, this course is an absolute must.

It was hugely stimulating and enjoyable. Jai Guru Dev

H.B.

This course is clearly an absolute ‘must’.

I found it to be the basic link between ‘That’ and ‘Me’ – everything being One and whole, and therefore any single aspect out of balance could cause subsequent levels to malfunction.

C.S.

I have been involved in horticulture etc. for decades – and was amazed at how much I didn’t know! I feel most inspired to rush out into my garden as soon as I get home and transform it. Many thanks for a brilliant course. JGD

- S.B.

This wonderful course has been a transformation for me. Prior to the course I was not at all oriented towards agriculture, my speciality is literature, but now I have become interested in soil! But of course this is Maharishi Vedic Organic Agriculture and this is what makes the difference. The course demonstrates clearly that it is for everyone not just specialists in agriculture and as mentioned at the start of the course – we are dependent on Agriculture and the Vedic farmer is supreme and should be supported and given all grants and benefits in order to practice this supreme method of Agriculture. The course has been presented (and structured) beautifully. Very clearly and with great patience (with all questions!) Thank you so much.

-J.

One of the most deeply satisfying courses I have ever attended linking inner and outer in a profound way. It has left me feeling more connected to the soil and to the Universe - the microcosm and macrocosm - and it will affect how I function in future.

- D.C.

Thank you for this fabulous course. It has brought together the techniques that I either use or want to use in the garden into an integrated whole, at the same time as deepening my understanding of them. Then came the dive into the Self and seeing how Natural Law is found in the same pattern throughout the field of agriculture, and is really just a further elaboration of the Veda. This course puts all the diverse points of agriculture back into the unity of the whole. Jai Guru Dev.

- P.

A beautiful course that integrates the complete knowledge of Natural Law brought to us by Maharishi and the most enlightened principles of traditional agriculture. A totally holistic approach to the most important field of life. Jai Guru Dev

- Anon

A brilliantly structured course, full of deep knowledge and practical guidance. What was particularly inspiring was the knowledge that the transition to healthy organic food production is happening very quickly. It signals a rapid rise in the collective consciousness. The future of the world is bright and Maharishi’s delight will be shared by everyone very soon.

- R.J.

Fully satisfying course at every level. Point to Infinity. What a privilege to be a CP! The information presented showed that it is perfectly possible to ameliorate many of the world’s current problems via MVOA. I felt enlivened on every level, mental, physical, spiritual, and through to the physiology. Programme during the course was both deeply silent and lively. The key point for me was ‘All Possibilities’. Now we have to act.

-L.B.

A wonderful course with insights and explosive potential we would not dare to dream of. Let’s get the emerging farmers on the right track.

B.M.

Vedisch-Ökologische Landwirtschaft - eine neue Richtung in der Landwirtschaft.

Neben dem Ayurveda feiert die Vedisch-Ökologische Landwirtschaft ein neue Wiederbelebung

Gesunde Nahrung für ein erfülltes, glückliches Leben

Seit einigen Jahren hat der indische Gelehrte Maharishi Mahesh Yogi das uralte Wissen der vedischen Tradition Indiens - die Vedisch-Ökologische Landwirtschaft - neu belebt und systematisiert, um eine neue qualitative Ebene in der Landwirtschaft und der Nahrungsmittelproduktion zu begründen. Die Vedisch-Ökologische Landwirtschaft wird ähnlich populär werden wie etwa der Ayurveda, dessen Heilwirkungen heute allgemein anerkannt und wissenschaftlich bestätigt sind. Die Vedisch-Ökologische (im englischen Sprachraum "Vedic-Organic") Landwirtschaft ist dabei überkulturell zu sehen. Große Heil- und Pflanzenkundige der deutschen Landwirtschaftstradition kamen zu den gleichen Strukturprinzipien wie die Gelehrten der Vedisch-Ökologischen Landwirtschaft.

Die großen Exponenten der Vedisch-Ökologischen Landwirtschaft waren Forscher. Durch genaue Beobachtung der natürlichen Abläufe und durch verfeinerte Erkenntnisfähigkeiten, die ihnen einen Einblick in die Zusammenhänge zwischen individuellem System und kosmischem Gesamtsystem vermittelten, kamen sie zu ihren Einsichten. Diese Erkenntnisse sind die Beschreibungen universaler Gesetzmäßigkeiten und sind durch Anwendung wissenschaftlicher Methoden nachprüfbar – soweit vorhanden.

Maharishi führte zur Vedisch-Ökologischen Landwirtschaft folgendes aus: "Wir fügen zu dem Wort "ökologisch" das Wort "Vedisch" hinzu, weil "Vedisch" Wissen, Intelligenz, bedeutet, vollständiges Wissen, die voll belebte innewohnende Intelligenz der Natur. Somit ist Vedische Landwirtschaft jene Landwirtschaft, die die die Organisationskraft der gesamten Kraft und Intelligenz der Natur im Bereich der Landwirtschaft anwendet."Vedisch-Ökologisch" bedeutet, eine ökologische Landwirtschaft, die durch den nährenden Einfluss des Veda bereichert wird. Der Veda ist die in Klangstrukturen aufbewahrte Enzyklopädie aller Impulse schöpferischer Intelligenz, der Gesamtheit aller Naturgesetze. Die moderne Quantenphysik lehrt uns: Alles ist Schwingung, mithin Klang. Jedes Atom, jedes Elementarteilchen besitzt eine Eigenschwingung (siehe American Acoustical Society). Die Vedisch-Ökologische Landwirtschaft verwendet den nährenden Einfluss des Naturgesetzes, wie er in den Melodien der Vedischen Klänge, die Melodien der Vedischen Literatur, vorhanden ist.

Das Naturgesetz - im Singular in der Bedeutung von natürlicher Rechtsordnung - ist die Intelligenz der Natur, die alle Gesetze der Natur, die für die Schöpfung, die Evolution und für die Zyklen des Lebens verantwortlich sind, formiert.

Die kreativen Impulse der Naturgesetze, die Vedischen Vibrationen, sind die Vibrationen, die den nährenden Einfluss der evolutionären Qualität der Naturgesetze in sich tragen. Dieser Einfluss ist für das Wachstum und den Nährwert der Pflanze ganz wesentlich.

Es gibt 40 elementare Klangstrukturen - 40 Qualitäten des Vedischen Klanges, die alle verschiedenen Struktur- und Funktionsaspekte der Pflanze formieren: die Physiologie der Pflanze und die Intelligenz, die die Pflanze erschafft und sich durch sie ausdrückt.

Diese 40 Qualitäten der Intelligenz sind die Gesetze der Natur. Sie sind in ihrer konzentrierten Form im Samen einer Pflanze lebendig. Wenn der Same sprießt und heranwächst, fördern die 40 Qualitäten der kreativen Intelligenz zusammen die Entwicklung jeder einzelnen Faser der Pflanze, damit diese all ihre materiellen Aspekte voll entfalten kann.

Die 40 Qualitäten bilden die vollständige Intelligenz: die Information, die in jeder feinsten Faser der Pflanze enthalten ist. Ihr materieller Aspekt ist Ausdruck der abstrakten, unmanifesten Ebene der Intelligenz des Saftes.

Wenn diese Melodien auf dem Feld gesungen werden, dann werden die 40 Werte der reinen Intelligenz, Ved, vollständig belebt und gelangen zu ihrer vollen "Blüte". Der heilende und nährende Einfluss der Vedischen Klänge wurde nicht nur im Leben des Menschen, sondern auch im Königreich der Tiere und der Pflanzen bereits ausführlich durch wissenschaftliche Untersuchungen dokumentiert.

Spielt oder rezitiert man diese natürlichen Klänge der Natur auf dem Feld, dann treten sie in Resonanz mit dem strukturierten Klang in den Pflanzen und der gesamten Umwelt, d.h. mit allem, was an Phänomenen und Abläufen in der Natur stattfindet und zu beobachten ist, und sie beleben und aktivieren so das Leben von seiner Basis aus und beeinflussen jede Ebene der Evolution - vom Individuum bis zum Kosmos.

weiter

Die Vedischen Melodien, die Vedischen Rezitationen, sind so aufgebaut, dass es für jede Stufe im Wachstum einer Pflanze eine geeignete Melodie gibt, um die volle Entfaltung dieser Entwicklungsstufe zu erreichen. Die Pflanze kann so auf jeder Stufe ihrer Entwicklung ihre vollständige Struktur und Funktion entfalten - für ihren vollen Wert als Lebens- und Heilmittel.

Wenn die Vedische Qualität zur ökologischen Landwirtschaft hinzugefügt wird, dann ist das eine Sache von Intelligenz, von Bewusstsein, ein Vorgang, bei dem die kreative Intelligenz der Natur direkt genutzt wird, um die verschiedenen Evolutionsstufen der Pflanze und ihren Nährstoffen zu unterstützen.

Nachdem inzwischen der qualitative Unterschied zwischen konventioneller und ökologischer Landwirtschaft auch wissenschaftlich erwiesen ist, wäre es der nächste Schritt, das Vedische Element hinzuzufügen, um so den Nährwert der Nahrung zu optimieren. Der Vedische Wert sollte hinzugefügt werden, um zu erreichen, dass unsere Nahrung in jeder Hinsicht für alle Bereiche der Physiologie nährend, belebend und kraftvoll wird. (Anerkannte Ernährungswissenschaftler haben herausgestellt, dass unserer Nahrung, sogar den Bioprodukten, heute vielfach lebenswichtige Spurenelemente und Mineralien fehlen, und empfehlen für die Vollwertigkeit der Ernährung Nahrungsmittelergänzungen und kolloidale Mineralpräparate.)

"Maharishis Vedisch-Ökologische Landwirtschaft" bietet deshalb einen neuen Weg für nährendste Nahrung - nicht im Sinne der Kalorien, sondern der vielfältigen Bestandteile, die unsere Nahrung krankheitsvorbeugend machen, die das Nervensystem stärken, eine gesunde Immunabwehr und Gesundheit generell hervorrufen. Vedisch-Ökologische Nahrung ist auch geschmacklich abgerundeter und vielschichtiger. Das Element "Vedisch" ist für den Bereich der "ökologischen Nahrung" ein "Geschenk".

Die 40 Qualitäten bilden die vollständige Intelligenz: die Information, die in jeder feinsten Faser der Pflanze enthalten ist. Ihr materieller Aspekt ist Ausdruck der abstrakten, unmanifesten Ebene der Intelligenz des Saftes, die in den Pflanzen und der gesamten Umwelt, d.h. mit allem, was an Phänomenen und Abläufen in der Natur zu beobachten ist. Sie beleben und aktivieren so das Leben von seiner Basis aus und beeinflussen jede Ebene der Evolution - vom Individuum bis zum Kosmos.

Die Vedischen Klänge und Melodien sind so aufgebaut, dass es für jede Stufe im Wachstum einer Pflanze eine geeignete Klangfolge gibt, um die volle Entfaltung dieser Entwicklungsstufe zu erreichen. Die Pflanze kann so auf jeder Stufe ihrer Entwicklung ihre vollständige Struktur und Funktion entfalten - für ihren vollen Wert als Lebens- und Heilmittel.

Wenn die Vedische Qualität zur ökologischen Landwirtschaft hinzugefügt wird, dann ist das eine Sache von Intelligenz, von Bewusstsein, ein Vorgang, bei dem die kreative Intelligenz der Natur direkt genutzt wird, um die verschiedenen Evolutionsstufen der Pflanze und ihren Nährstoffen zu unterstützen.

Nachdem inzwischen der qualitative Unterschied zwischen konventioneller und ökologischer Landwirtschaft auch wissenschaftlich erwiesen ist, wäre es der nächste Schritt, das Vedische Element hinzuzufügen, um so den Nährwert der Nahrung zu optimieren. Der Vedische Wert sollte hinzugefügt werden, um zu erreichen, dass die unsere Nahrung in jeder Hinsicht alle Bereiche der Physiologie nährend, belebend und kraftvoll wird.

(Anerkannte Ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse haben herausgestellt, dass unserer Nahrung, sogar den Bioprodukten, heute schon vielfach lebenswichtige Spurenelemente und Mineralien fehlen, und empfehlen für die Vollwertigkeit der Ernährung heute bereits Nahrungsmittelergänzungen und kolloidale Mineralpräparate.)

"Maharishis Vedisch-Ökologische Landwirtschaft" bietet deshalb einen neuen Weg für nährendste Nahrung - nicht im Sinne der Kalorien, sondern der vielfältigen Bestandteile, die unsere Nahrung krankheitsvorbeugend machen, die das Nervensystem stärken, eine eine gesunde Immunabwehr und Gesundheit generell hervorrufen. Das Element "Vedisch" ist für den Bereich der "ökologischen Nahrung" ein "Geschenk".

Bedeutet das, dass vedische Klänge die fehlenden Mineralien ersetzen??? Dann würde Maharishi nicht so großen Wert darauf legen, dass Brachland in den Entwicklungsländern kultiviert wird und vedische Nahrungsprodukte ganz und gar unökologisch in die Industrieländer gedüst werden. Ein weiterer Grund dafür ist, dass unsere Böden, auch die des organischen Landbaus, offenbar heillos vergiftet sind.

Weitere Informationen über die Website http://www.MVOAI.org

OTTO VON GUERICKE
UNIVERSITÄT MAGDEBURG
MEDIZINISCHE FAKULTÄT
Institut für Medizinische Psychologie Prof. Dr. Bernhard A. Sabel

Einladung zum Vortrag

"Erfolgreich studieren mit Transzendentaler Meditation"
Die Wissenschaft von der Förderung der geistigen und körperlichen Gesundheit

Referenten:

Klaus Weber, Dipl.-Ing., TM-Lehrer
Dr. Michael Matthis, Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. rer. nat. Hans-Egon Kolsdorf, Dipl.-Math., Leiter der Meditationsakademie Oebisfelde

Über 600 Untersuchungen, durchgeführt in mehr als 30 Ländern an mehr als 250 Universitäten und Forschungsinstituten bestätigen: Transzendentale Meditation (TM) entfaltet systematisch das Potential des menschlichen Gehirns. Intelligenz und Kreativität wachsen, Körper- und emotionale Intelligenz nehmen zu, d.h. auch die Gesundheit und die zwischenmenschlichen Beziehungen werden besser. Regelmäßige TM wirkt sich daher auch positiv auf den Studienerfolg aus.
Während der TM bildet sich innerhalb von Sekunden eine einzigartige, große Teile des Gehirns erfassende EEG-Kohärenz im Alpha-Bereich aus, die zunehmend auch in der Aktivität erhalten bleibt. Dieser Zustand wird als außerordentlich angenehm empfunden. Hohe EEG-Kohärenz findet man ansonsten vor allem bei Olympiasiegern und Top-Managern.

Im Vortrag werden die wichtigsten wissenschaftlichen Untersuchungen vorgestellt. TM ist Bestandteil des Studienprogramms zahlreicher Schulen und Universitäten u. a. in den USA, Südamerika, England, Schweiz, Südafrika und Indien (www.mum.edu).

Die nationale US-Gesundheitsorganisation empfiehlt Ärzten und Krankenkassen Transzendentale Meditation bei Bluthochdruck - als einzige Meditationsform, die wirkt.

Weitere Informationen: www.meditation.de

Am 11.11.2013, 17:00 Uhr
Campus der Medizinischen Fakultät
Theoretischer Hörsaal (Haus 28)



Veranstaltungen im Friedenspalast Hannover (2006 - 2010)



Am Freitagabend, dem 10. September, wird am 22 Uhr ein Bengalisches Feuerwerk den Sitz der Verfassung des Universums erleuchten.


Vedischer Gesang

Workshops: Einführung in die Vedische Gesangskunst - Dhrupad

mit Ashish Sankrityayan Sa., 10.10. - 11.10.09

Aktueller Hinweis:

Der Workshop 10./11.10. wurde wegen einer zu geringen Teilnehmerzahl in die Maharishi-Akademie in Forbach (Schwarzwald) verlegt. Anmeldungen bitte an Ehepaar Junk, maharishi-akademie@web.de, Tel. 07220-989950 o. 55; Fax 989977. Der 5-tägige Workshop 12.-16.10. wurde abgesagt.

Konzert: Fr., 16.10., 20.00

WORKSHOP: Einführung in die Vedische Gesangskunst*)

Im Friedenspalast von Hannover, Sophienstr. 7, 11.- 16. Oktober 2009

Liebe Musikfreunde,

inspiriert durch die Resonanz, die der Sommer-Workshop des Dhrupad Virtuosen Ashish Sankrityayan im Friedenspalast von Hannover hatte, bieten wir Ihnen eine weitere Möglichkeit an, einen Einblick in die uralte Vedische Gesangskunst zu bekommen.

Dazu haben wir Ashish Sankrityayan für das Wochenende vom 10. und 11. Oktober in den Friedenspalast von Hannover eingeladen, um eine Einführung in die einzigartige Welt des Klanges zu geben, so wie er ganz natürlich von der menschlichen Physiologie erzeugt werden kann.

Im anschließenden 5-tägigen Workshop vom 12. bis 16. Oktober mit dem Titel "Einführung in die Vedische Gesangskunst" wird Ashish weitere Details und praktische Übungen vorstellen, durch die jeder die Wirkungen des Klanges in der eigenen Physiologie erfahren und genießen kann. Am letzten Abend endet der Workshop wie üblich von einem öffentlichen Konzert..

Ashish wurde von Maharishi als Star gepriesen, der das "Lied des Lebens" in seiner Ganzheit in einer Silbe, der Silbe "A", singen kann. Sein Konzert in Maharishis Haus wurde im Maharishi Global Family Chat live übertragen und war für alle Anwesenden ein einzigartiges Erlebnis. Ashish vermag es, den Urklang der Veden zu intonieren und so subtile Ebenen der menschlichen Physiologie mit dem Naturgesetz im Einklang schwingen zu lassen.
Der Workshop gibt Interessierten die Möglichkeit, zu lernen, wie man seine Stimme von der stillen Ebene des Bewusstseins aus aktiviert und so mit ihr größere Fülle und größeren Reichtum auszustrahlen vermag.

Die Teilnehmergebühr für das Schnupperwochenende beträgt 200 Euro, die Teilnahme an dem fünftägigen Workshop beträgt (ohne Unterbringung und Verpflegung) 500 Euro, Lernende und Studierende bis 25 Jahre bekommen in beiden Fällen 50% Ermäßigung. Die Teilnehmergebühr geht zu 100% an den Musiker zur Finanzierung seiner Dhrupad-Schule in Indien, in der er junge Musiker in Dhrupad ausbildet, um diesen wertvollen Zweig des Gandharva-Veda vor dem Aussterben zu retten.

Am Freitag, den 16. Oktober, gibt Ashish im Friedenspalast um 20 Uhr ein Abschlusskonzert, zu dem sich selbst die weiteste Anreise aus ganz Deutschland lohnen wird. Eintritt 30 Euro/ für Studierende 15 Euro.

*)Anmeldungen bitte umgehend an

Das Deutsche Kursbüro
Lothar Lontke und Brigitte Schmidt
Maharishi Veda GmbH
Maharishi Friedenspalast
Sophienstraße 7, 30159 Hannover
Telefon 0511-35395644; Fax: 0511-12357276
kursbuero@MaharishiVeda.de

Faszinierend ist die Ähnlichkeit zwischen Dhrupad und der Musik Hildegards von Bingen

Artikel

Documentary Film on Dhrupad

mp3 of a Concert (Hildegard and Dhrupad)

Hildegard von Bingen, The great German seer described music as a means of recapturing the original joy and beauty of paradise. Presenting a vast vision of the cosmos, her music goes to the roots of what are sound, voice and hearing. Her music often sounds like what we imagine the singing of angels to be. Her chants are rich in mystical images, and her melodies are elaborate, with florid melodic contours, ornamented inflections, and wide ranges.

Dhrupad is the oldest surviving tradition of classical music in India. It originated in the chanting of hymns and developed under the patronage of imperial courts in India over many centuries into a classical form, with its own complex grammar and aesthetics. In this style of singing the singer develops the inner resonance of the body, and can make the sound resonate and flow freely through the entire region from navel to head. This enables the singer to use a vast palette of subtle tone colours and microtonal shades. In this music the notes are not treated as fixed points, but as fluid entities with infinite microtonal shades.

Dhrupad & Hildegard have surprisingly a lot in common both in form and spirit. Belonging roughly to the same period, the melodic phrases of Dhrupad and those of Hildegard’s compositions have a similar structure. Hildegard’s single modal melodic lines have the feel of Indian ragas. It is obvious that about 1000 years ago the sacred music of Europe and that of India had much in common though separated by a vast geographical distance.

We have found that a wonderful harmonious dialogue is possible between the melodic lines of Hildegard and the improvisations of Dhrupad. Our performance begins with a Hildegard song followed by a free flowing Dhrupad improvisation in a Raga that is very close in structure and feeling to the song. This is followed by a dialogue; with melodic phrases from Hildegard’s song and Dhrupad improvisations resembling these phrases. The two melodies unite in a common prayer to the divine.

We have presented this dialogue in Churches and other venues and the response of the audience was overwhelming.

Dorthe Rose Svastha, born in Denmark, has diploma in opera and solo voice from ’Konservatorium der Stadt Wien’, Hochscule für Musik, München. She studied with Stephen Wilder Royal Opera Covent Garden, and has participated in master classes with i.e. Walter Berry and Birgit Nilsson.
In 1993 she was the prize winner of “The International Nico Dostal Song Contest” in Vienna and Danish winner of the “Concerti per l’Europa” Schubert song contest of RAI/ EBU television. She has performed across Europe and in USA in opera roles, in sacred music and with an extensive lied repertoire.

Ashish Sankrityayan is an exponent of the Dagar tradition of Dhrupad singing and has learnt from several maestros of the Dagar family. He has given performances of his art in private and public concerts in India and in Europe He has conducted workshops and given lecture demonstrations at several universities and conservatories in Europe like the Anton Bruckner Conservatory Linz, Hildesheim University and The University of Berlin and the Hochschule für Musik, Hanns Eisler, Berlin. He was recently awarded the prestigious National Culture Fellowship by the Indian National Academy of Music and Dance (Sangeet Natak Akademi).

Fotos vom Maharishi Gandharva Konzert
Indrayudh Bose, indische Violine und Florian Schiertz, Tabla

Erweiterung unseres naturwissenschaftlichen Weltbildes

Wochenend-Seminar 28.-30.11.08
öffentlicher Vortrag am Freitag, 28.11.08, 19.30

mit Dr. rer. nat. Klaus Volkamer und Dr. rer. nat. Harald Maschler
Friedenspalast Hannover, Sophienstr. 7, 30159 Hannover
Mail: k.weber@hannover.friedenspalast.de, Tel. 0511-12357278

Downloads: Programm, Anmeldung Information Plakat A3 Plakat A4 Plakat1 A4
Auszüge aus der in Kürze erscheinende 3. Auflage:
Deutsch: Buchauszug
English: Info Boxes Yogic Flying Meditation

Zusammenfassung

1. Dr. rer. nat. Klaus Volkamer berichtet über seine Entdeckung einer bisher unbekannten feinstofflichen Materieform - eine plausible Erklärung für die Existenz der "Quantenmysterien" und zahlreicher anderer Phänomene, die es gemäß dem gegenwärtigen Weltbild eigentlich nicht geben dürfte.
2. Dr. rer. nat. Harald Maschler stellt sein Buch vor: "Verbessere dein Schicksal - werde glücklicher". Analogien zwischen moderner Naturwissenschaft und uralter Vedischer Wissenschaft.
3. Auszüge und Zusammenfassung aus der 12-teiligen Video-Vortragsserie von Quantenphysiker Prof. Dr. John Hagelin über die Entdeckung des Einheitlichen Feldes aller Naturgesetze durch die Superstringtheorie und den Einsatz der daraus abgeleiteten Technologien zum Wohle der Menschheit.

Teil 1

Dr. Klaus Volkamer, Physiker und Chemiker, Landesdirektor der Maharishi Weltfriedens-Stiftung für Wissenschaft und Technik in Rheinland-Pfalz, forscht seit drei Jahrzehnten im Grenzbereich von Bewusstsein und Materie. Zum ersten Mal ist es einem Naturwissenschaftler gelungen, Phänomenen, die bisher von den Naturwissenschaften bisher entweder unzureichend erklärt oder ignoriert wurden, einen Platz in einem erweiterten naturwissenschaftlichen Weltbild zu geben. Einige Beispiele: Äther, Erdstrahlen, nicht-elektromagnetische Aspekte des Elektrosmog, Skalarwellen, Überlichtgeschwindigkeit, planetare Strahlungen, Gedankenübertragung, morphogenetischen Felder, dunkle Materie und dunkle Energie, Yogisches Fliegen, Meditation, Vedische Technologien. Klaus Volkamer zählt eine ganze Reihe von sog. Quantenmysterien auf, die in seinem erweiterten Weltbild eine einfache Erklärung finden. Ausgehend von Gravitationsanomalien beschreibt er in seinem Buch eine Fülle von eigenen Versuchen und Versuchen anderer Forscher, die eindeutig die Existenz eines feinstofflichen Feldes - eine bisher unbekannte Form von Materie - jenseits unserer Sinneserfahrung nachweisen.

Die Versuchsergebnisse stimmen in beeindruckender Weise mit seinen quantentheoretischen, quantitativen Berechnungen überein, so dass kaum ein Zweifel an der Richtigkeit der Aussagen und ihrer Interpretation besteht. Sie führen u. a. auch zu einem tieferen Verständnis des Wesens der Gravitation und Gravitationseffekten, für die es bisher keine Erklärung gab. Diese Forschungen stellen einen echten Durchbruch in der Weiterentwicklung der Wissenschaft dar.

Dr. Volkamer kann zwar keine vollständige neue Einheitliche Feldtheorie präsentieren, jedoch sind seine mathematischen Ansätze viel versprechend und werden mit Sicherheit die gegenwärtigen „Weltformeln“ maßgeblich beeinflussen. Hier eröffnet sich theoretischen Physikern ein hoch interessantes neues Forschungsgebiet.

Andererseits bieten die Forschungsarbeiten von Dr. Volkamer aber die theoretische Basis für die systematische Erforschung und Optimierung der verschiedensten kommerziell nutzbaren Applikationen im Grenzbereich von Bewusstsein und Materie, u.a. in Medizin, Psychologie und Physik.

Videos:

11. Symposium DGEIM, Vortrag Klaus Volkamer
"Lebenskraft und Feinstofflichkeit", Klaus Volkamer, Dr. rer. nat., Chemiker, Managementtrainer, Consultent . Studium in München, Stipendiat der ...

DGEIM 2008, 10. Symposium, Klaus Volkamer
Die feinstoffliche Hintergrundstruktur des Wassers, Dr. rer. nat. Klaus Volkamer. 10. Symposium der DGEIM, Informiertes und energetisiertes Wasser ...

"Die feinstoffliche Hintergrundstruktur des Wassers" lautete das Thema von Dr. rer.nat. Klaus Volkamer auf dem 10. Symposiums der DGEIM über ...

Dr. Klaus Volkamer: Makroskopische Quantenfeldeffekte in Energiemedizin und Bioenergetik

http://www.youtube.com/watch?v=84KIBNm1bnc
http://www.youtube.com/watch?v=YhJag8REt58
http://www.youtube.com/watch?v=fsINyEosjeo
http://www.secret.tv/artikel5046101/Physikalische_Aspekte_der_Feinstofflichkeit

Literatur:

1. "Feinstoffliche Erweiterung der Naturwissenschaften",* Taschenbuch: 695 Seiten, Verlag: Weißensee-Verlag; Auflage: 4. überarb. Aufl. (August 2007), ISBN-13: 978-3899980738

2. "Feinstoffliche Erweiterung unseres Weltbildes", Taschenbuch: 239 Seiten, Verlag: Weißensee-Verlag; Auflage: 1 (Februar 2008), ISBN-13: 978-3899981223

Kurzbeschreibung

Dr. Klaus Volkamer geht in seinem neuen Buch "Feinstoffliche Erweiterung unseres Weltbildes" von zwei Vorhersagen Maharishis Vedischer Wissenschaft aus:

1. Soma - der relativistische Äther Einsteins - wird von Maharishi als eine reale feinstofflich flüssige Substanz beschrieben, die zum Beispiel einerseits die universelle Raum-Zeit aufspannt und andererseits elementarer Träger von Bewusstsein ist.

2. Effekte in Bewussstseinsfeldern, die aus Soma aufgebaut werden, laufen mit Überlichtgeschwindigkeit durch das ganze Universum, sie vernetzen alles nicht-lokal (also superluminal).

Ausgehend von der ersten Vorhersage gelang Klaus Volkamer der experimentelle Nachweis einer quantisierten, unsichtbaren Feinstofflichkeit mit realem Energie-, Masse- und Informationsinhalt. Alles deutet darauf hin, dass es sich um die vorhergesagten "Soma-Quanten" handelt. Die weitere experimentelle Charakterisierung dieser realen Materieart, die der Wissenschaft noch unbekannt ist, erlaubt den Aufbau einer universellen Raum-Zeit-Geometrie, der zweiten Vorhersage Maharishis. Eine Vielzahl weiterer experimentell belegter Konsequenzen rein physikalischer Art, aber auch hinsichtlich der Frage, was Bewusstsein ist, werden in dem Seminar präsentiert. Dabei werden Erklärungen für das Wirken des Maharishi-Effektes gegeben, ebenso wie für das Zustandekommen von Maharishi-Jyotish und Maharishi-Sthapatyaveda. Auch die Forschungen von Dr. Tony Nader (Maharaja Adiraj Nadar Ram) werden vorgestellt, in Verbindung mit Fragen zur Wirkung von Maharishi-Ayurveda. Letztlich erweist sich die erforschte Feinstofflichkeit als identisch mit der seit Jahrunderten gesuchten Lebenskraft, der sogenannten "vis vitalis", und dem seit Jahrtausenden in der Vedischen Wissenschaft erkannten und beschriebenen VEDA.

Summary - Dr. Klaus Volkamer, 04.10.2008

Maharishi made in his Vedic Science several predictions which I started to take as a basis for the search of an extended form of physics since about 1975.

  1. Maharishi described “Soma” as a real, yet invisible form of “fluid matter” which generates universal space time and which is in addition the source of consciousness.
  2. Furthermore Maharishi stated that Soma connects every human being non-locally with the whole universe and makes the universe acting back non-locally onto every individual, i.e. with superluminal speed.

Knowing that these predictions were opposed to the present speed-limitations of Einstein’s theories of relativity, I took these two predictions for real from a scientific point of view and as starting points for the scientific search of a real form of invisible matter which was so-far not known to modern science. As a scientific method I started to look for gravitational anomalies by comparing the weight of samples, prepared in a special, yet simple way, with reference systems. Surprisingly, the first experiment done in 1984 was successful. With improved weighing equipment, working automatically over days or even weeks and with a reproducibility of +/- 1 microgram, the following results were finally worked out in the past 15 years: Quanta of a form of invisible, subtle matter with real mass content exist which exhibit a field-like structure, ranging over distances of centimetres or more. The non-linear properties of these quanta as well as their biological activity and connectedness to human awareness (and all these properties were verified in some hundred experiments) indicated that they are identical to the predicted Soma-quanta of Maharishi’s Vedic Science. From the properties of the quanta of subtle matter a geometric structure of universal space time could be formulated. Without going into further technical details, an extended formulation of physics resulted which allowed the explanation of a series of phenomena which were known to modern physics, yet so-far without any plausible physical explanation: All so-called “quantum-mysteries” followed as predictions of an extended understanding of the structure of elementary particles on the basis of subtle matter, including the superluminal connection of particles or quanta of light in the well known EPR-experiments. Homoeopathic properties of matter could be explained. Furthermore, the “etheric”, yet real subtle and high-energetic body of living beings could be verified, allowing a physical understanding of the profound research findings of Maharaja Adiraj Nadar Ram. An explanation could be deduced how fields of collective consciousness arise in human communities as well as an understanding of the working of the Maharishi-Effect. The experimental results allowed an understanding of how in Maharishi-Jyotish every human being is connected to the universe, and how Maharishi-Sthapatya works. It turned out, finally, that the universal set of subtle matter is identical to VEDA and to the life-force which was termed as “vis vitalis” since some centuries. The overall structure of the resulting extended physics implies that the quanta of subtle matter (i.e.VEDA) emerge from an underlying universal source (ATMAN) and form the guiding basis of the visible world (VISHVA).

Teil 2

"Verbessere dein Schicksal - werde glücklicher" von Dr. Harald Maschler, Chemiker und Qualitätsmanager, Landesdirektor der Maharishi Weltfriedens-Stiftung für Bildung und Erziehung in Niedersachsen.

Das neue spannende und faszinierende Buch von Dr. Maschler bringt Analogien zwischen moderner Naturwissenschaft und dem Veda. Rezension im Vedamagazin

Wissen über die Anwendung der Prinzipien der Vedischen Wissenschaft zur nachhaltigen Verbesserung des individuellen und kollektiven Lebens - für mehr individuelles Glück, Erleuchtung und zur Schaffung von Weltfrieden.

„Ich habe die zehn Kapitel geschrieben, da ich in den letzten Jahren immer stärker das Gefühl hatte, dass ich das, was ich in den 38 Jahren nahezu täglicher Praxis mit Maharishis Transzendentaler Meditation (TM) und seinen verwandten Vedischen Technologien wie den TM-Sidhis, Jyotish (Vedische Astrologie), Yagyas (Handlungen zur Harmonisierung ungünstiger planetarischer Einflüsse), Ayur-Veda, Gandharva Veda-Musik (klassische indische Musik), Vedische Rezitationen und der Wissenschaft vom Veda an Wissen und persönlicher Erfahrung angesammelt hatte, als Dank auch wieder weitergeben sollte. Dieses Buch ist ein Buch des Lebens für jedermann. Es verrät die Vedischen Geheimnissse, wie man sein Leben auf systematische, nachprüfbare Art gesünder, erfolgreicher, zufriedener und damit glücklicher macht - d. h. wie man allmählich sein persönliches Schicksal in jeder Hinsicht verbessert.“

In seinem Buch stellt Dr. Harald Maschler in systematischer, leicht verständlicher Form die naturwissenschaftlichen Grundlagen dar, auf denen Transzendentalen Meditation und andere Vedische Technologien beruhen. Insofern ist dieses Buch in der deutschen TM-Literatur einzigartig.

Teil 3

Im dritten Teil des Seminars bzw. öffentlichen Vortrags präsentiert Dipl.-Ing. Klaus Weber, Nationaler Direktor für Wissenschaft und Technik der Maharishi Weltfriedens-Stiftung, eine DVD (bzw. Auszüge davon) aus der 12-teiligen Video-Vortragsserie des Quantenphysikers Dr. John Hagelin, in denen dieser die quantenmechanischen Grundlagen der Vedischen Wissenschaft und Vedischer Technologien, insbesondere Transzendentale Meditation, TM-Sidhi-Programm und Yogisches Fliegen erläutert. Klaus Weber fasst in seinem Referat die wesentlichen Punkte der Video-Präsentation zusammen und geht insbesondere auf die Beziehung zwischen dem Einheitlichen Feld aller Naturgesetze und Transzendentalem Bewusstsein ein.

Ziel dieses Beitrags ist es, mit Unterstützung der anwesenden Wissenschaftler ein vertieftes Verständnis von Dr. John Hagelins Aussagen zu gewinnen.

Dieses Seminar wendet sich an alle wissenschaftlich Interessierten, innerhalb und außerhalb der TM-Bewegung. Die Landesdirektoren der Maharishi Weltfriedens-Stiftung sind besonders herzlich zu diesem Seminar eingeladen, insbesondere die Landesdirektoren für Wissenschaft und Technik.

Der öffentliche Vortrag stellt im wesentlichen eine Kurzfassung des Seminars dar.

Programmablauf

(Änderungen vorbehalten)

Öffentlicher Vortrag, Freitag, 28.11.2008

Eintritt: € 10,- / 8,- (für Seminarteilnehmer frei)
Beginn: 19:30 Uhr, Ende ca. 22:00 Uhr

Seminar, Samstag 29. - Sonntag 30.11.2008

Samstag, 29.11.08

Feinstoffliche Erweiterung unseres naturwissenschaftlichen Weltbildes - im Lichte der modernen und der Vedischen Wissenschaft

Kostenbeitrag: € 90,- inkl. Bio-Vollverpflegung; zusätzlich entstehen Kosten für Unterbringung (siehe Anmeldeformular)

Samstag, 29.11.08

10.30 -12.30
"Feinstoffliche Erweiterung der Naturwissenschaften, Teil I"
Forschungsergebnisse aus dem Grenzbereich von Bewusstsein und Materie und die Auswirkungen auf Phänomene wie Skalarwellen, nicht-elektromagnetische Aspekte des Elektrosmog, morphogenetische Felder, alternative Heilungsmethoden, u.a.
- Dr. Klaus Volkamer
12.30 - 14.00
Mittagspause
14.00 -15.00
"Feinstoffliche Erweiterung der Naturwissenschaften, Teil II"
Quantenmysterien, die in einem erweiterten Weltbild eine einfache Erklärung finden
- Dr. Klaus Volkamer
15.00 -15.15
Pause
15.15 – 15.45
„Animation zur Entdeckung des Einheitlichen Feldes“
- Quantenphysiker Dr. Volker Schanbacher (Videovortrag)
16.30 - 17.00
„Theorie und Technologien des Einheitlichen Feldes aller Naturgesetze“
- Quantenphysiker Professor Dr. John Hagelin (Videovortrag)
17.00 - 19.30
„Meditationsprogramm nur für TM-Meditierende“ - Alternativ: Videovortrag von Professor Dr. John Hagelin
19.30 - 20.15
Abendessen
20.15 - 21.30
„Mathematische Ansätze für eine Erweiterung der Einheitlichen Feldtheorien“
- Dr. Klaus Volkamer
21.30 - 22.00
Diskussion

Sonntag, 30.11.08

10.30 - 12.30 „Erweiterung unseres naturwissenschaftlichen Weltbildes“
praktische Aspekte des neuen Weltbildes
- Dr. Klaus Volkamer
12.30 - 14.00
Bankett vom Gourmet-Koch und Mittagspause
14.00 - 16.00
„Das Ende der Mythen des Abendlandes - Integration dieses neuen Wissens vom Einheitlichen Feld in die Gesellschaft“
- Dipl.-Ing. Klaus Weber (Vortrag mit Workshop“-Diskussion)


Öffentlicher Vortrag

über die Wirkungen der Transzendentalen Meditation auf das EEG
Nachweis von Bewusstseinsentwicklung und Erleuchtung


Inhalt:

Grundlagen der Hirnforschung
Die elektrische Aktivität des Gehirns gemessen am EEG
Die Wirkungen der Transzendentalen Meditation auf das Gehirnwellenmuster
Der Zusammenhang zwischen hirnübergreifender „globaler“ EEG-Kohärenz und geistig-körperliche Verfassung
Die kohärente Gehirnfunktion als wesentlicher Faktor zur Entwicklung mentaler, emotionaler und ethischer Werte.
Praktische EEG-Vorführungen mit TM-Meditierenden
In einer Live-Demonstration wird sichtbar, wie die Erfahrung Transzendentalen Bewusstseins unmittelbar die Funktionsweise des Gehirn verändert. Dies ist die einzige menschliche Erfahrung, die ihrer Natur nach holistisch ist und die das Gesamtpotential des Gehirns entfaltet.

So., 08.02.09
16.00
Entwicklung des vollen Gehirnpotentials durch Transzendentale Meditation
Vortrag mit EEG-Live-Vorführung

Friedenspalast

Eintritt €10,-/5,-


Das ursprünglich vorgesehene Seminar muss auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Hier der Erfahrungsbericht eines Kursteilnehmers über das EEG-Seminar in Hannover:

Die TM ist eine wissenschaftlich erprobte Technologie zur Bewußtseinserweiterung.

Wie dies durch EEG-Messungen objektiv bewiesen wird, wurde im Seminar von Dr. Alarik Arenander vorgetragen: Es besteht ein klarer Zusammenhang zwischen den während der Meditation aufgenommenen Messwerten mit den weitreichenden positiven Auswirkungen für die geistige Leistungsfähigkeit und körperliche Gesundheit.

Nach der Erläuterung der neurophysiologischen Grundlagen wurde anhand der EEG-Forschungsergebnisse gezeigt, wie durch die TM in einzigartiger Weise die Veränderungen, die für die Bewußtseinsentwicklung notwendig sind, hervorgerufen werden - und das um so deutlicher je länger die Praxis ausgeübt wird.

Im praktischen Teil konnten EEG-Messungen an Seminarteilnehmern mitverfolgt werden. Die während der TM einsetzenden Transzendenzerfahrungen mit deren Alphawellen-Kohärenz mehrerer Gehirnbereiche ließen sich mittels der simultanen Computerauswertung direkt an der Leinwand sehen.

So kann auch Nicht-Meditierenden die Wirksamkeit und Einzigartigkeit der TM demonstriert werden. Eine rundum überzeugende Veranstaltung.

Am Montag, 9.2., bereiten wir den Messestand auf der DIDACTA vor, wo am 10. und 11. 2. Präsentationen geben und öffentliche Vorträge stattfinden:

täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr
Halle 16 Stand D 41
im Bereich Neue Bildungskonzepte

In den Vorträgen und Präsentationen kommt ein EEG-Gerät mit modernster Software der Firma Mind Vision zum Einsatz.

Sie werden für alle eine Freude sein, die ein tieferes Verständnis von Gehirn, Gehirnwellen, Wachstum des Bewusstseins und Maharishis Vedischer Wissenschaft gewinnen und sich später in einem weiteren Kurs mit dem Umgang eines einfachen, tragbaren EEG-Systems vertraut machen wollen, um es in ihrem Umfeld praktisch einsetzen zu können - für private EEG-Messungen und öffentliche Präsentationen. Für diesen Zweck wird die Maharishi Weltfriedens-Stiftung den Kursteilnehmern auf Anfrage Leihgeräte zur Verfügung stellen.

Kontakt: Klaus Weber, Dipl.-Ing., Sophienstr. 7, 30159 Hannover, Tel. 0511-12357278,
Mobil: 0163-8214447, Mail: k.weber@hannover.friedenspalast.de, Fax: 01212-513785494

Do., 09.04.- Mo.,13.04.09 16.00

Unbesiegbarkeitskurs (nur für Teilnehmer am TM- und TM-Sidhi-Programm)

Friedenspalast € 30,- für pro Tag für Bio-Vollverpflegung + Übernachtungskosten k.weber@hannover.friedenspalast.de
T. 0511-12357278, Mobil: 0163-8214447

Anmeldeformular (pdf-Datei)

Dass es möglich ist, in einem Sthapatya-Haus mitten in einer Großstadt tiefe spirituelle Erfahrungen zu machen, zeigt der Bericht eines Kursteilnehmers am letzten Unbesiegbarkeitskurs am Jahreswechsel 2008/09:

Wolfgang Backhaus, Bissendorf, * 1950, TM 1970, Sidhis ca. 1978

Erfahrung am 31.12.08, im Friedenspalast Hannover:

Während des Flugsutras in der Morgenrunde hatte ich ein Gefühl von Einheit. Es war keine Trennung zwischen mir , meiner Umgebung vorhanden. Das Gefühl des Getrenntseins von mir und der Umgebung war völlig verschwunden. Gleichzeitig hatte ich ein unbeschreibliches Glücksgefühl – ohne irgendwelchen besonderen Anlaß. Mich überkam auch ein grundloses Lachen.

Statt Gefühl könnte ich auch Erfahrung sagen.

Diese Beschreibung gibt nur unvollständig wieder, was ich gespürt habe.

Ich nahm war, dass nun alles möglich ist. Zwischen mir und der nächsten Matratze war ein Zwischenraum von ca. 1,20 m. Ich hatte den Eindruck, dass diese kurze Entfernung eigentlich ohne Probleme zu überwinden sei.

Dieser Zustand hielt auch auch an, wenn ich zwischendurch mal kurz die Augen öffnete.

Diese Erfahrung war so überwältigend, dass mir nachher die Tränen kamen.

Danach hatte ich sehr intensive Flugimpulse.

Ich kann nicht sagen, wie lange dieses Gefühl dauerte, da ich nicht auf meine Uhr gesehen habe.

So eine Erfahrung hatte ich noch nie vorher gemacht.

Mich überkam auch noch ein Gefühl der Dankbarkeit, dass ich dies erfahren durfte.

Walter Axen, Wegberg:

Es war sehr familiär und überschaubar...Ihr wart alle sehr nett. Essen war sehr gut. Auch war es schön, dass man es nicht weit zu den Einkaufszentren hat.


Neueste Forschung belegt:

„Meditation hilft bei Herzkreislauferkrankungen“

Öffentlicher Vortrag mit Dr. med. Michael Matthis

Mittwoch, den 18. März 17:30 Uhr in der Wandelhalle Bad Nenndorf,

Haus Kassel, Tagungsraum Hofrat Schröter, Eintritt 10 €

Hannover, März 2009 – Herzkreislauferkrankungen zählen in Europa zu den Haupttodesursachen und machen nahezu die Hälfte aller Todesfälle aus. Darüber hinaus sind sie eine häufige Ursache für Behinderungen und verminderte Lebensqualität. Allein die verursachten Krankheitskosten belaufen sich in Deutschland auf etwa 600 Euro pro Kopf und pro Jahr.

Zu den bekannten Hauptrisikofaktoren zählt man Bluthochdruck, einen erhöhten Blutcholesterinspiegel, Übergewicht und Adipositas, sowie das Rauchen, übermäßigen Alkoholkonsum und psychosozialen Stress.

Neueste Forschungen belegen, dass nicht nur all diese Risikofaktoren in einfacher Weise durch eine bequeme, leicht auszuübende geistige Technik der Transzendentalen Meditation beherrscht werden können, sondern dass das Meditieren auch in akuten Fällen merkliche Linderung verschafft:

• Blutdrucksenkung (Metaanalyse: Am J Hypertension 21, 2008, 310, Review und Metaanalyse: Current Hypertension Reports 9:520–528, 2007)

• Abnahme der kardiovaskulären und Gesamtsterblichkeit (Am J of Cardiology, 95:1060-1064, 2005),

• Klinische Verbesserung bei Herzinsuffizienz (Ethnicity and Disease, 17: 72-77, 2007)

• Verbesserung von Komponenten des metabolischen Syndroms: Insulinresistenz, Bluthochdruck, Herzschlagvariabilität (Archives of Internal Medicine, 166:1218-1224, 2006),

• Verbesserung des Schmerzempfindens ( NeuroReport, 17(12):1359-63, 2006),

• Abnahme der Intima-media Dicke der A.Carotis (Stroke, 31: 568-573, 2000 ),

• Klinische Verbesserung bei Angina pectoris (Am J of Cardiology 77,867-870, 1996),

• Abnahme von Gesundheitskosten um 5-7% pro Jahr nach Meditationsbeginn (Am J of Health Promotion, vol 14(5), 284-293, 2000; American Journal of Health Promotion vol 2(5), 297-299, 1998; The American Journal of Health Promotion 10(3), 208-216, 1994. The American Journal of Managed Care 3(1), 135-144, 1997)

Dr. med. Michael Matthis ist Allgemeinarzt, zert. Diabetologe und seit 1994 in Lübeck als Allgemeinarzt tätig. Seit seiner Doktorarbeit beschäftigt er sich mit den Auswirkungen der Meditation auf die Gesundheit. In seinem Vortrag wird er die wichtigsten Studien vorstellen und erklären, warum die einzigartige tiefe Ruhe, die gerade während der Transzendentalen Meditation erfahren wird, solch signifikante Verbesserung der Lebensqualität bewirkt und warum viele Ärzte gerade Transzendentale Meditation ihren Patienten empfehlen.

Wir würden uns freuen, Sie bei diesem Vortrag begrüßen zu dürfen


Maharishi Friedenspalast Hannover

Sophienstraße 7,

30159 Hannover

Tel: 0511-1696720

Fax: 0511-12357276

hannover@friedenspalast.de